Springe direkt zu Inhalt

Nutzeranmerkungen im Archiv - Richtlinien

Danke, dass Sie eine Anmerkung schreiben und damit Ihr Wissen den anderen angemeldeten Archiv-Nutzern zur Verfügung stellen!

Jede Anmerkung, die Sie veröffentlichen wollen, erscheint grundsätzlich unter Ihrem Namen.

Veröffentlicht werden nur Anmerkungen zu konkreten Interview-Ausschnitten (z. B. biographische Details, Literaturhinweise, Geokoordinaten). Bitte nennen Sie dabei die verwendete Quelle.

Die Archiv-Redaktion behält sich vor, Nutzer-Anmerkungen zu kürzen, sprachlich zu bearbeiten oder nicht zu veröffentlichen.

Sie können zu jedem Ausschnitt eine Anmerkung in deutscher oder englischer Sprache verfassen. Eine Anmerkung darf bis zu 300 Zeichen inkl. Leerzeichen umfassen. Sie können eine veröffentlichte Anmerkung nicht mehr verändern, aber jederzeit wieder zurückziehen.

Beachten Sie bitte den Datenschutz und die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen.

Es handelt sich hier nicht um ein Diskussionsforum. Die Kommentierung von Anmerkungen anderer Verfasser ist daher nicht erwünscht.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass keine allgemeinen Anfragen beantwortet werden können. Weitere Informationsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserer Linkliste.

Der Respekt vor den Zeitzeugen und ihren Erinnerungen soll für jeden Nutzer selbstverständlich sein. Diskriminierende oder rassistische Aussagen werden nicht veröffentlicht.

Werbung und Spam jeglicher Art sind nicht gestattet.

Orthographische Korrekturen werden nicht als Anmerkung publiziert, sondern im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten von der Archiv-Redaktion eingearbeitet.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zum Online-Archiv „Zwangsarbeit 1939-1945: Erinnerungen und Geschichte“.