Springe direkt zu Inhalt

Jugendbegegnung des Bundestags

Zum 27. Januar: Zwangsarbeit war überall

News vom 21.01.2016

Zwangsarbeit im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Europa ist das Thema der Gedenkstunde des Deutschen Bundestags am 27. Januar 2016. Aus diesem Anlass beschäftigt sich auch die Jugendbegegnung des Bundestages mit den vielfältigen Aspekten dieses in der deutschen Öffentlichkeit nach wie vor relativ wenig bekannten Verbrechens.

An der Jugendbegegnung nehmen 80 Jugendliche teil, die sich in Deutschland und seinen Nachbarländern, vor allem Polen und Frankreich, mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinandersetzen oder sich gegen Antisemitismus und Rassismus engagieren.

Am 24. Januar stellt Dr. Cord Pagenstecher unter dem Titel "Zwangsarbeit war überall" aktuelle Online-Angebote vor, u.a. das Online-Archiv "Zwangsarbeit 1939-1945", die von der Freien Universität Berlin entwickelten Bildungsmaterialien dazu sowie die Zeitzeugen-App der Berliner Geschichtswerkstatt zur NS-Zwangsarbeit. Mit den Jugendlichen diskutiert er über Perspektiven digitaler Spurensuchen und mobilen Lernens.

Abschluss und Höhepunkt der Jugendbegegnung sind die Gedenkstunde im Bundestagsplenum und eine Podiumsdiskussion mit Hauptrednerin Prof. Dr. Ruth Klüger und Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert.

92 / 100