Springe direkt zu Inhalt

8./9. Februar: Tagung "Digitale Geschichtswissenschaft"

Vorstellung der Zeitzeugen-Archive in den CLARIN-D Facharbeitsgruppen „Neuere Geschichte“ und „Zeitgeschichte“

News vom 06.02.2016

Die CLARIN-D Facharbeitsgruppen unter Leitung des Georg-Eckert-Instituts in Braunschweig und des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam laden zu einer Tagung am 8. und 9. Februar 2016 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin ein. Neben der Vorstellung von CLARIN-D Ressourcen und Tools sollen aktuelle Forschungsvorhaben und -tendenzen vor allem zu Massenmedien (wie Zeitungen, Schulbücher u.a.) seit dem 18. Jh. vorgestellt und diskutiert werden.

Angestrebt wird zudem, methodisch-konzeptionelle und technische Fragen der Sprachdatenerschließung für das Fach Geschichte zu erörtern und bestehende Herausforderungen und Möglichkeiten in die Fachgemeinschaft zu kommunizieren.

Cord Pagenstecher stellte die Zeitzeugenarchive des Centers für Digitale Systeme der Freien Universität Berlin vor, insbesondere die Online-Plattform "Zwangsarbeit 1939-1945". Der interdisziplinäre Austausch über Fragestellungen, Methoden und Zielsetzung wird demnächst fortgesetzt.

89 / 100