Herausgabe von Archivmaterial

Das Projekt "Zwangsarbeit 1939-1945. Erinnerungen und Geschichte" kann gegen eine Bereitstellungspauschale Archivmaterial in Form von Bildern, Texten, Video- oder Audio-Interviews zur Verfügung stellen. Bitte füllen Sie dazu den Nutzungantrag für die Verwendung von Archivmaterial sorgfältig aus. 

Nach erfolgreicher Prüfung Ihres Antrags senden wir Ihnen einen individuell auf Ihr Projekt zugeschnittenen Nutzungsvertrag. Diesen müssen Sie unterschreiben und somit auch die Nutzungsvertragsbedingungen anerkennen. Sobald wir den von Ihnen unterzeichneten Vertrag postalisch zurückerhalten haben, bereiten wir das gewünschte Material vor und senden es Ihnen.

Gerne können wir Sie auch bei der Bearbeitung des Materials (z.B. Untertitelung, Einblenden, Einbindung in Webseiten etc.) unterstützen. Bitte wenden Sie sich dazu an mail@zwangsarbeit-archiv.de. Weitere Informationen - unter anderem zu den Befugnissen zur Bearbeitung, Weitergabe und Veröffentlichung des Materials - entnehmen Sie bitte den Nutzungsvertragsbedingungen.

Achtung: Die Bereitstellung des Archivmaterials kann eine Weile dauern. Der Nutzungsantrag sollte daher mindestens einen Monat vor dem benötigten Termin abgeschickt werden.