Springe direkt zu Inhalt

Tagung: Digital Humanities und biographische Forschung

News vom 29.06.2017

Zwischen dem 23. und dem 24. Juni 2017 fand in der Bildungsherberge der FernUniversität in Hagen die interdisziplinäre Tagung "Digital Humanities und biographische Forschung" statt.

Als zentrale Forschungseinrichtung im Bereich der historischen Biographieforschung, die zudem mit dem Archiv „Deutsches Gedächtnis “ über eine bedeutende Sammlung an lebensgeschichtlichen Quellen verfügt, hat sich das Institut für Geschichte und Biographie der FernUniversität Hagen zum Ziel gemacht, mit der Tagung die Bedeutung der Digitalisierung für deren Archivierung, Edition und Erforschung zu beleuchten.

Inhaltlich standen die Bereiche der digitalen Sammlung und Publikation audio-visueller biographischer Quellen, der computergestützten Analyse (Text- und Spracherkennung) sowie der Visualisierung von biographischem Datenmaterial im Mittelpunkt. Begleitend wurde auch der Einsatz digitaler Methoden im Forschungsprozess kritisch reflektiert.

Auf der Tagung sprach CeDiS-Mitarbeiter Dr. Cord Pagenstecher über Digitale Oral History-Archive.

55 / 100