Workshop in Prag: Digitales Lernen in der schulischen und außerschulischen Bildung

News vom 15.03.2018

Zwischen dem 20. und dem 22.03.2018 findet in Prag der Workshop "Digitales Lernen in der schulischen und außerschulischen Bildung" statt.

Im Mittelpunkt der von Živá pamět’ organisierten und von der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" geförderten Veranstaltung stehen die Lernplattformen zur NS-Zwangsarbeit mit den erinnerungspolitischen Kontexten ihrer Verbreitung sowie digitale Innovationen in der schulischen und außerschulischen Bildung.

Am ersten Tag der Veranstaltung wird CeDiS-Mitarbeiterin Dorothee Wein über die Grundlagen der Lernplattform "Lernen mit Interviews. Zwangsarbeit 1939-1945" in Deutschland sprechen. Zu den weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehören u.a. Alexander von Plato von der FernUniversität Hagen sowie Miroslav Vaněk von der Tschechischen Akademie der Wissenschaften.

24 / 100