Fortführung des Projekts „Zwangsarbeit 1939-1945"

News vom 20.12.2018

Zu unserer großen Freude wird die Kooperation mit der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ im Rahmen des Projektes „Zwangsarbeit 1939-1945. Erinnerungen und Geschichte“ in den kommenden drei Jahren fortgeführt.

Anfang nächsten Jahres wird eine neue Version der Archivplattform mit ihren rund 600 Interviews veröffentlicht. Das Archiv wird ab diesem Zeitpunkt in einem moderneren, responsiven Design mit erweiterten Suchfunktionalitäten verfügbar sein. Zudem werden ab Mitte 2019 noch weitere ukrainischsprachige Interviews inhaltlich erschlossen und im Archiv bereitgestellt.

Auch im Bereich der Online-Bildungsangebote können wir auf neue Entwicklungen verweisen: Neben der deutschen, tschechischen und russischen Online-Lernanwendung wird im kommenden Mai in Kooperation mit dem Zentrum KARTA in Warschau nun auch eine polnische Lernumgebung veröffentlicht.

8 / 100